edcom teamCalendar

Gruppenkalender für Domino Notes

Terminplanung und Terminkoordination von Abteilungen und Teams

Der edcom teamCalendar liefert Ihnen die Funktionen, die Sie für die alltägliche Arbeitserleichterung, Zeitersparnis und Produktivität in einer Projekt-, Sekretariats- und Unternehmensorganisation benötigen:

  • Effektive Terminplanung und -koordination für Teams mit Notes

  • Schneller Überblick über die laufenden Termine der Projektgruppe

  • Übersichtlichkeit auf einen Blick über die Verfügbarkeit von Kollegen

  • Aussagekräftige Informationen zu den Termineinträgen

Der edcom teamCalendar ergänzt das Standard Calendaring & Scheduling von Domino Notes mit einer Gruppenkalenderfunktionalität. Die User arbeiten mit ihren persönlichen Notes-Kalendern in den Mailfiles – ein Agent übernimmt die Einträge aus den individuellen Notes-Kalendern und stellt die Termine von Personen, Gruppen und Abteilungen in übersichtlichen Ansichten (nach “Heute”, “Person nach Datum” … ) dar. Der edcom teamCalendar zeigt die Einträge in Notes-Standardansichten, in einer Notes-Kalenderansicht sowie als symbolische Übersichten an. Dabei werden nicht nur geblockte Terminzeiten angezeigt, sondern auch wichtige Detailangaben zu den Terminen. Die Anwender greifen auf den teamCalendar per Notes-Client oder Browser zu.

Ab Version 8 unterstützt der edcom teamCalendar die mobile Anbindung an iPhone, Blackberry und andere aktuelle Smartphones. Alle Vorteile des edcom teamCalendars für die Zusammenarbeit von Teams sind damit auch mit den mobile Phones von unterwegs aus nutzbar. Der edcom teamCalendar 8 ist lauffähig ab Domino / Notes 7.0 – die mobile Anbindung setzt Domino 8.5 voraus.

Komfortable Funktionen

Übersichtlichkeit und Detailinformation

Dem Anwender stehen verschiedene Ansichten nach Person und Gruppe sowie spezielle Symbolübersichten mit wichtigen Termindetails zur Verfügung.

Spezielle Ansichten

Eine eigene Ansicht für Urlaubstage unterstützt die Urlaubsplanung im Team. Darüber hinaus wurden ab Version 8 des teamCalendars die Ansichten Aufgaben und Jahrestage integriert. Optional lassen sich jetzt auch “Aufgaben” und die “Jahrestage” (Feiertage, Geburtstage…) auslesen, die in zwei getrennten Ansichten angezeigt werden. Ob Jahrestage eingelesen werden, wird im Mitgliederdokument definiert. In der Regel wird es so sein, dass nur die Jahrestage eines (zentralen) Kalenders eingelesen werden, damit z.B. nicht die Feiertage mehrfach existieren.

Individuelle Anpassungen über das User-Profil

Etliche Darstellungen und Einstellungen für den teamCalendar kann der Anwender selbst nach seinen Wünschen über sein User-Profil vornehmen. Dazu zählen die Anzeige von Zeitbalken, Terminsymbolen und Terminkürzel.

Zusätzliche Optionen für den individuellen Bedarf

Neben den internen Gruppen, die beim teamCalendar zentral vom Administrator eingerichtet werden, besteht für den Anwender zusätzlich die Option, sich eine persönliche Gruppe zusammenzustellen, die er für seine alltägliche Arbeit benötigt. Auch diese konfiguriert er selbst im User-Profil durch einfache Auswahl der Personen. Im Navigator stehen ihm dann für seine persönliche Gruppe die Ansichten nach Person und Datum sowie eine Kalenderanzeige zur Verfügung.

Erfassen von Termineinträgen für andere Anwender

Berechtigte User (z.B. Vorgesetzte) haben die Möglichkeit, Termineinträge für andere Anwender über den teamCalendar zu erfassen. Diese Termineinträge werden optional in die Mailfiles der Anwender übertragen – eine Benachrichtigung über den Termineintrag erfolgt per Infomail. Sind Änderungen notwendig, können die Termineinträge aus dem edcom teamCalendar heraus verschoben oder gelöscht werden.

Erfassen von Einträgen für Personen nur im teamCalendar

Zusätzlich hat der Anwender die Option, einen Termineintrag für eine bestimmte Person nur im teamCalendar einzutragen, z.B. dass eine Person krank ist, um so die Kollegen über die Abwesenheit zu informieren.

Erfassen von Terminen für Non-Notes-Mitglieder

Termine für Non-Notes-User werden über Termineinträge erfasst und nur im teamCalendar angezeigt. Bei Angabe einer Mailadresse wird der Non-Notes-User über seine Termineinträge per Mail benachrichtigt, er selbst greift per Browser auf den teamCalendar zu, um seine Termine in den verschiedenen Ansichten einzusehen.

Erfassen von Terminen wie Messen und Events

Es besteht auch die Möglichkeit, Termine wie Messen, Events, Internes, Alle etc. (vormals “Zentraltermine” in den teamCalendar-Versionen bis teamCalendar 8) für einen entsprechenden “Non-Notes-User” anzulegen und über Termineinträge zu erfassen. Diese Termine erscheinen nur im teamCalendar und sind als zentrale Information für alle Mitarbeiter einsehbar.

Wiederholfunktion für ganztägige Termineinträge

Ein Termineintrag (nur Veranstaltung, also ganztägig) kann auch mit Wiederholungen eingetragen werden.

OutOfOffice-Agent-Aktivierung

Der OutOfOffice-Agent kann für Termineinträge im entsprechenden Mailfile aktiviert und deaktiviert werden. Ist ein Mitarbeiter z.B. krank geworden, kann der berechtigte Kollege/Vorgesetzte den OutOfOffice Agent des abwesenden Kollegen aktivieren. Die zugehörigen Mailtexte können dabei zentral eingerichtet werden. Diese Option ist mit einer zusätzlichen Rolle geschützt, so dass nicht alle Anwender, die Termineinträge vornehmen dürfen, auch automatisch diese Aktivierung durchführen können.

Bequeme Datenweiterverarbeitung

Um Daten weiter zu bearbeiten, lassen sich die Daten von einer oder mehreren Personen direkt in eine Excel-Mappe exportieren.

Umfangreiche Druckoptionen

Für den Ausdruck von Kalendereinträgen steht eine Vielzahl von Druckoptionen zur Verfügung, z.B. personenbezogene Terminübersichten für ein, zwei oder vier Wochen.

Administration

Der Administrator konfiguriert die Anwendung über das Datenbankprofil. Zentral festgelegt werden z.B.:

  • Ob private Termine oder vorgemerkte Termine eingelesen werden?
  • Wie weit im voraus und wie weit zurück die Termine gelesen werden?
  • Zu welchen Tageszeiten Termine eingelesen werden?
  • Ob auch Termine an Feiertagen und Wochenenden eingelesen werden?
  • und viele weitere Konfigurationsoptionen

Voraussetzungen

Der edcom teamCalendar 8 ist lauffähig unter Domino / Notes ab Version 7.0 – die mobile Anbindung setzt Domino 8.5 voraus.

Demoversion anfordern

* Pflichtfelder

Ihr Ansprechpartner

Kontaktieren Sie uns

Hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen
Ich bin mit der Datenschutzerklärung einverstanden. *
* Pflichtfelder